Finanzhilfe für Künstler in der KSK

Am 21. April 2020 hat das Kabinett beschlossen, dass soloselbstständige KünstlerInnen und Kulturschaffende für insgesamt drei Monate eine monatliche Unterstützung von jeweils 1.000 Euro erhalten. Dieses Geld kann – im Gegensatz zur bisherigen Soforthilfe, die nur für laufende Betriebskosten verwendet werden darf – genutzt werden, um den Lebensunterhalt zu finanzieren und so den Verdienstausfall durch abgesagte Veranstaltungen etc. zu kompensieren. Das Geld  kann von den rund  30.000 in der Künstlersozialkasse Versicherten in Bayern beantragt werden. Derzeit ist noch kein Formular online, die Beantragung läuft über das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, die zurzeit die konkreten Fördergrundsätze festlegen. Voraussichtlich Ende Mai wird man die Gelder beantragen können, mehr Infos zum Programm gibt es hier.