UPDATE zum kulturellen Rettungsschirm/ KSK

Nun ist der Antrag endlich online! Seit dem 20. Mai können KünstlerInnen und Kulturschaffende die monatlich 1.000 Euro beantragen für drei Monate. Der Antrag läuft über das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst. Hier geht es direkt zum Antrag.

Hier die wichtigsten Kriterien in Stichpunkten:

  • freischaffende KünstlerInnen mit Hauptwohnsitz in Bayern
  • dauerhaft und nicht nur vorübergehend erwerbsmäßig tätig
  • versichert bei der KSK oder verdienen Lebensunterhalt nachweislich mit „überwiegend künstlerischer oder publizistischer Tätigkeit“ und erfüllen so die Kriterien der KSK (SchauspielerInnen etc.)

Wer dazu Fragen hat, dem empfehlen wir die Hotline des Kompetenzteams Kultur- und Kreativwirtschaft der LH München: Di-Fr von 10-13 Uhr unter 089/ 233 289 22.

Wichtig: Wer Soforthilfe bekommen hat, kann am Programm derzeit NICHT teilnehmen. Nachdem das sofort und zu Recht für viel Empörung in der Branche gesorgt hat, hat das Ministerium schnell nachgebessert: zumindest, wer einen Ablehnungsbescheid bei der Soforthilfe bekommen hat oder seinen Antrag dort zurücknimmt, kann das Geld beantragen.